Spiegelgesetze - Psynergie - Heilung auf der geistigen Ebene

Heilung auf der geistigen Ebene
Direkt zum Seiteninhalt


Spiegel-Gesetze

Die Spiegelgesetze stellen ein wundervolles Werkzeug  zur Bewusstseins-Entwicklung dar. Sie können dabei helfen unerlöste Anteile und Blockaden sichtbar werden zu lassen.
Um die Spiegelgesetze als Hilfe erkennen zu können, bedarf es einer gewissen Bereitschaft der Selbst-Reflexion.
Wird dies erkannt, wandeln sich alle scheinbar negativen Erfahrungen und werden als Geschenk des Lebens erfahren.... Heilung und Wachstum in das EINS-SEIN, das alles Leben IST, kann geschehen.  

Die Spiegelgesetze zeigen aber auch auf, welche liebevollen und heilsamen Wesensanteile wir bereits leben und und wir uns bisher noch gar nicht bewusst waren.

1. Spiegelgesetz:
Alles, was mich am Anderen stört, ärgert, aufregt und in Wut geraten lässt und ich bei ihm/ihr anders haben will habe ich selbst in mir.
Alles, was ich am Anderen kritisiere und bekämpfe oder verändern will, kritisiere oder bekämpfe, unterdrücke ich in Wahrheit in mir.
Ich hätte es bei mir zwar gerne anders, versuche es jedoch im Außen zu verändern, damit ich es in mir nicht erlösen/loslassen muss und nicht mehr gespiegelt bekomme.

2. Spiegelgesetz:
Alles, was der Andere an mir kritisiert, bekämpft und verändern will und mich das verletzt, betrifft es mich.  
Etwas in mir ist noch nicht erlöst und wird mir im Außen gespiegelt.

3. Spiegelgesetz:
Alles, was der Andere an mir kritisiert und mir vorwirft oder anders haben will und bekämpft und mich dies  nicht berührt, ist es sein eigenes Bild,
sein eigener Charakter, seine eigenen Unzulänglichkeiten, die er gerne bei mir sehen möchte und auf mich projiziert.
Bin und bleibe ich in meiner Liebe, kann es mir nichts anhaben.
Der Andere spiegelt mir das, was ich bereits erlöst habe, bzw. nicht (mehr) erlösen "muss".

Anmerkung:
Die bedingungslose Liebe, das volle Bewusst-SEIN, dass ICH BIN, ist gleichzeitig mein bester Schutz vor Unbewusstheit im Außen.
Bewusst-SEIN und Unbewusstheit können nicht gleichzeitig existieren, da das Bewusst-SEIN keiner Vorstellung über sich selbst bedarf.

Das Eine schließt das Andere aus.

4. Spiegelgesetz:
Alles, was mir am Anderen gefällt und mich im Herzen berührt, habe bzw. BIN ICH selbst.
Ich erkenne/erfahre das Licht in mir durch die Spiegelung des  Anderen.
ICH BIN das "ICH BIN" in meinem Gegenüber.


Wenn du diese Gesetze beherzigst und dies zur Wandlung führt, wirst du Folgendes erleben:

  • Wenn Du Dir selbst gegenüber verantwortungsvoll gegenübertrittst, dann werden dir andere verantwortungsvoll gegenübertreten.

  • Wenn Du selbst auf deine Gefühle achtest, werden andere ebenso auf Deine Gefühle achten.

  • Wenn Du Dich selbst liebst, werden Dich auch andere lieben.

  • Wenn Du Dich selbst respektierst, dann werden Dich auch andere respektieren.

  • Wenn Du Dir selbst vertraust, dann werden Dir auch andere vertrauen.

  • Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, werden auch andere ehrlich zu Dir sein.

  • Wenn Du Dir selbst Anerkennung schenkst, dann werden Dir auch andere Anerkennung schenken.

  • Wenn Du Dich selbst schützt, werden Dich auch andere schützen.

  • Wenn Du Dich an Dir selbst erfreust, dann werden sich auch andere an Dir erfreuen.
Achtung: Anrufe ohne angezeigte Rufnummer werden automatisch abgewiesen.
Zurück zum Seiteninhalt