Energetische Therapie - Psynergie - Heilung auf der geistigen Ebene

Heilung auf der geistigen Ebene
Direkt zum Seiteninhalt



Heilung entsteht nicht im Kopf!

Was macht ein Patient, wenn sein Arzt ihm sagt: "Wir können uns Ihre Symptome nicht erklären, es ist nicht möglich, eine genaue Diagnose abzugeben..." Sollte er es einfach hinnehmen und sich mit seinem Schicksal abfinden? Nicht zu wissen, was Sache ist, ist höchst unbefriedigend und eigentlich unerträglich!

So begibt sich der Leidende gezwungenermaßen auf die Suche nach Ursachen. Er beschäftigt sich mit seiner Erkrankung - erst recht, wenn er nicht auf Dauer Medikamente einnehmen will. Bei rätselhaften Fällen hat die Ärzteschaft nämlich oft nur Mittelchen parat, die die Symptome lindern - besser gesagt - unterdrücken. Die Frage ist, wie lange das gut geht!

Das Positive ist: Weiß die Schulmedizin nicht weiter, entsteht bei vielen Erkrankten eine Offenheit gegenüber alternativen Behandlungsformen, in der Hoffnung auf Linderung oder Heilung...

Genau solchen Leuten versuche ich als energetischer Berater und Impulsgeber eine Unterstützung anzubieten.

Anhand eine Energiebehandlung ist mein Ziel herauszufinden, welche Ursachen hinter bestimmten Erkrankungen stecken.

In letzter Zeit ist mir aufgefallen:

Sehr viele Leute kommen zu mir in die Praxis mit tausenden von möglichen Theorien, was ihre Erkrankung ausgelöst haben könnte. Es besteht Verwirrung nicht nur aufgrund der vielen Experten-Meinungen, die sie z. B. im Internet oder in Büchern fanden, auch das persönliche Umfeld der Suchenden hatte viele unterschiedliche Ratschläge parat. Am Ende überwiegen aber trotz alledem die Zweifel. Die Betroffenen wollen so sehr verstehen, was sie aus dem Lot gebracht hat - mit aller Macht wünschen sie sich Klarheit über die Ursachen. Das ist auch verständlich. Fest steht, diese Menschen leiden nicht nur an ihrer Krankheit, sondern an der Ungewissheit und auch an ihrer Unsicherheit.

Folgendes konnte ich bei der Ursachenklärung feststellen:

• Selten ist es nur ein Faktor, der den Menschen krank gemacht hat. Viele Aspekte spielen bei der Entstehung von Symptomen eine Rolle und verknüpfen sich zu einer Kette von Auslösern. Ein guter Therapeut oder Heiler erkennt sie...

• Viele Ratsuchende wollen hauptsächlich mit dem Kopf verstehen, warum sie krank geworden sind - das ist ganz legitim, doch es reicht nicht aus. Auch wenn man offen gegenüber energetischen Heilmethoden und kein reiner Rationaldenker ist, man kann sich durch seinen überpräsenten Verstand bei der Analyse verlieren... Die unzähligen Informationen von Beratern, Therapeuten, Ärzten, aber auch Leidensgenossen können diesen Prozess noch verstärken

• Selbstheilungsprozesse sind schwierig einzuleiten, wenn der Patienten rein verstandesbetont und extrem analytisch an die Erforschung seines Leids herangeht. Man verliert sich meist in Einzelheiten und übersieht das große Ganze - das Wesentliche, was die Krankheit entstehen ließ. Der Kopf kann ein starker Blockierer sein und Heilung sogar verhindern. Manche Klienten erschweren auch die Arbeit des Coaches, weil sie während der Sitzung relativ häufig festgefahrene Überzeugungen und Vermutungen äußern.
Glücklicherweise entlarvt bei einer Sitzung, die Chakrenreinigung die Kontakt mit dem Unterbewusstsein des Patienten, Irrtümer bzw. bringt die Wahrheit ans Licht...

• Für mich persönlich ist Krankheit die Abwesenheit von Liebe. Wer gesund werden will, dem bleibt nichts anderes übrig, als die Aufmerksamkeit weg von der Ratio (EGO), hin zum Herzen (oder SEELE) zu richten und die Liebe wieder fließen zu lassen. Liebe entsteht nicht im Kopf - das wissen wir alle. Darauf bringe ich bei, wie man die Liebesenergie aktiviert, und versuche den Fokus darauf zu lenken.

• Sehr oft finde ich den Knackpunkt in negativen Erlebnissen aus der Kindheit oder in jungen Jahren. Sogar in der vorgeburtlichen Phase: Ein Beispiel ist das Thema "Nicht gewollt zu sein". Schon während der Schwangerschaft überträgt sich die Ablehnung oder Unsicherheit der Eltern als energetische Information auf den Embryo...

Liebe heilt alles

Heilung entsteht im Herzen bzw. sie kommt durch das Herz.

Fragt man spontan Geheilte, die durch "Wunderheilungen" wieder gesund wurden, dann können sie das Geschehene mit ihrem Verstand meist nicht genau erklären. Sie berichten, dass sie die Veränderung bzw. die Heilenergie deutlich fühlten...

Warum wird jemand krank? Oft passierte etwas im Leben der Erkrankten - und das schon lange Zeit, bevor sich die Krankheit zeigte. Das können ein Verlust, eine Trennung, die Kündigung des Jobs oder andere schlagartige Veränderungen sein, die sie aus der Selbstsicherheit brachten. Häufig sind es Erlebnisse, die die Selbstliebe erschüttert haben...

Im emotionalen Herzen bzw. im Herzchakra beginnt auch die Bereitschaft zur Vergebung, die meiner Erfahrung nach wichtig ist, um vergangene Erlebnisse zu befrieden und Menschen, die einen enttäuscht haben, zu verzeihen.

Vergeben heißt nicht: "Ich finde gut, was passiert ist", sondern Vergebung bedeutet: "Ich entscheide mich, nicht mehr unter meinen Gefühlen zu leiden". So bin ich kein Opfer der Umstände mehr, sondern übernehme meine Eigenverantwortung. Die Öffnung für Vergebung fördert die Fähigkeit, sich von allem Stress der Vergangenheit zu verabschieden...

Könnte man sagen: Heilung entsteht nicht im Kopf, sondern sie beginnt dort?

Beispielsweise durch Bewusstmachen gespeicherter und festgehaltener Gefühle. Wir können und sollen unseren Verstand nicht völlig ausschalten. Ich versuche den Menschen, die ich berate, Informationen zu liefern, damit sie nachvollziehen können, wie es zur Krankheit kommen konnte. Das beruhigt das Gewissen und hilft, Sorgen und Ängste im Kopf loslassen zu können.

Während der Klärung mache ich den Patienten auf seine innere Weisheit, sein Gefühl und sein Herz aufmerksam. Durch unsere gesellschaftliche und naturwissenschaftliche Prägung ist uns dieser Fokus fast komplett verloren gegangen. Es ist heilsam wahrzunehmen, was im Bereich der Körpermitte so alles gespeichert ist, um dann eine Transformation einzuleiten (z. B. wenn das Herz durch eine negative Erfahrung verschlossen wurde)...

Ich bin sicher: Heilungsprozesse werden zwar durch Erkennen eingeleitet (dazu braucht es den Kopf), jedoch kann Heilung nur im Herzen passieren. Genau dort ist die Verbindung zum Göttlichen bzw. zur universellen Heilkraft, die alles wieder ins Lot bringen und den ursprünglichen gesunden Zustand wiederherstellen kann.

Solltest Du auf der Suche nach Heilung sein,
dann richte Deine Aufmerksamkeit auf Dein Herz und Deine Gefühle - vor allem, wenn Dein Verstand flattert und verzweifelt auf der Suche nach Lösungen ist. Wenn Du akribisch vom Hundertsten ins Tausendste analysierst, stimmt etwas nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Du Dich auf der Suche nach der Lösung verzettelst!

Setze Dich mit Deiner Person von damals auseinander, wenn Du fühlst, dass Dich ein Konflikt krank gemacht hat. Oft ist der Hauptgrund eine Erwartung, die Du an die Beteiligten gestellt hast, und eine erlebte Enttäuschung. Sehr viele tragen die krankmachende Erinnerung daran noch heute mit sich herum. Nimm die Erwartung heraus und versuche den Menschen, die Dich enttäuschten, zu vergeben. Die Wut etc. hattest Du Dir durch Deine Haltung und Bewertung der Situation selbst erschaffen. Transformiere sie und verabschiede Dich von ihr...

Zusätzlich ist es wichtig, Dir selbst das zu geben, was Du Dir von anderen gewünscht hättest. Zum Beispiel: Liebe, Anerkennung, Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Zeit usw. Das kann man übrigens energetisch nachholen, und somit heilt man aus der Gegenwart heraus seine Vergangenheit.

Das führt zur Entspannung Deines Systems, Du beginnst wieder Ja zum Leben zu sagen. Die Liebe beginnt wieder in Dir zu fließen, und Du kannst voranschreiten - frei von Spannungen, die bisher festgehalten wurden... Damit trägst Du zur Aktivierung von Selbstheilungs- und Regulationskräften bei, die im Herzen wachgerufen werden. Und wenn alle weiteren Faktoren geklärt wurden, dann verschwinden auch Krankheitssymptome.

Ich glaube daran.








Energetische Therapie

effektiv - sanft - ganzheitlich


Anwendung bei...

  • Stress- und Spannungszuständen / "Burn-Out Syndrom"
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtreduzierung
  • Stoffwechselprobleme
  • Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, Müdigkeit
  • Midlife Crisis
  • OP - Vor und Nachbearbeitung - um die Regeneration zu unterstützen
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • belastende Lebenssituationen
  • Arbeitsplatzharmonisierung z.B. bei Mobbing, dicke Luft, Neid etc.
  • Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Affirmationen
  • Aura- und Chakrenreinigung
  • Panikattacken
  • Phobien  
  • Ängste (u.A. Gesellenprüfung, Führerschein, Flugangst, Prüfungsangst, Höhenangst)
  • Traumata aus der Kindheit
  • Geburt oder Schwangerschaftstraumata
  • Zahnarztangst
  • Lösen von Blockaden
  • Lethargie, Freudlosigkeit, Mutlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Trauer, Verzagtheit, Kummer etc.
  • Gelenkbeschwerden und Schmerzen
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Überlasteten Muskelgruppen
  • Verdauungsstörungen
  • Frauenbeschwerden
  • Altersbeschwerden
  • Unwohlsein
  • Energiereinigung und Schutz z.B. negative Einflüsse im Haus, Büro, Stalker etc.
  • ... und diverse körperliche Beschwerden bis hin zu einer Vielzahl psychischer und spiritueller Probleme.





Das Ziel meiner Arbeit ist:

  • Ihnen die Kraft und Unterstützung geben, um Selbstvertrauen und die Liebe zurückzugeben, die Sie durch seelische Erschütterungen verloren haben.
  • Sie bei der Befreiung von Ängsten und Schuldgefühlen zu unterstützen, damit Sie ein freies, gesundes und glückliches Leben führen können.
  • Sie in Ihrem Glauben an Ihre eigenen Kräfte und Fähigkeiten zu erinnern und zu stärken.
  • Sie auf dem Weg Ihrer Heilung zu begleiten.


Dafür biete ich:

  • Individuelle Heilsitzungen unter der Berücksichtigung von Körper, Geist, Seele, Ursache und Wirkung
  • Reiki und Energie Anwendungen
  • Einzelberatung
  • Paar- / Gruppenberatung
  • Energie bzw. Spiritueller Reinigung



Hilfe bei Prüfungen (Schüler, Stundenten, Führerschein, Gesellenprüfung etc.)

  • Enstpannungstherapie und Techniken
  • Stressbewältigung
  • Prüfungsvorbereitungen
  • Lernstörungen
  • Prüfungsängste und Blockaden lösen
  • Konzentrationsschwächen
  • Gedächtnistraining
  • Selbstbewusstsein steigern
  • Mobbing
  • und viel mehr...



für Sportler
  • Massagen sowie Heilmassagen
  • Ausdauersteigerung
  • Regeneration bei Verletzungen
  • Steigerung der Vorstellungskraft
  • Leistungssteigerung durch mentales Training





Immer mehr Klinikärzte setzen alternative Heilmethoden zur Behandlung gegen Krebs ein. Auch der Bochumer Chirurg der Uniklinik St. Josef arbeitet mit sanfter Medizin. Durch Meditation seien bestimmte Bauchspeicheldrüsen-Tumore zu besiegen.

Essen... Bauchspeicheldrüsenkrebs zählt zu den bösartigsten Krebserkrankungen überhaupt. Prof. Waldemar Uhl, Leiter der Chirurgie am Uniklinikum St. Josef in Bochum, ist Spezialist auf dem Gebiet. Er operiert seine Patienten. Er verabreicht Chemotherapie. Doch oft verläuft der Krebs tödlich.

„Ohne Therapie sterben die betroffenen Patienten innerhalb weniger Monate. Bei einer früheren Diagnose kann ein Überleben von drei bis fünf Jahren erreicht werden. Dass jemand vom Bauchspeicheldrüsenkrebs geheilt wird, ist eine Ausnahme, aber diese Wunder gibt es dank der Kombination von Schulmedizin mit Meditation.“
Uhl arbeitet mit Wolfgang Maly, einem Heiler, zusammen. Die Patienten werden in der Klinik behandelt, und begeben sich dann zur Meditation ins Kloster nach Venlo. Maly: „Es geht darum, die innere Kraft zu aktivieren.“ Es reiche oft eine einmalige Sitzung (Kosten: 150 Euro), dann sollen es die Patienten selbst gelernt haben. Prof. Uhl sagt, dass mehrere seiner Patienten dadurch vom Krebs befreit wurden.

„Das Geheimnis der Heilung“

In der Kliniklandschaft ist Uhl eine Ausnahme. Doch im TV-Film von Joachim Faulstich „Das Geheimnis der Heilung“ ist er einer von vielen Ärzten, die ihre erstaunlichen Ergebnisse filmen ließen.

Nehmen wir den jungen Cellisten. 2002 gewann Dominik Polonski in Bukarest bei seinem letzten Auftritt vor Entdeckung des ersten Hirntumors einen hochkarätig besetzten internationalen Wettbewerb. Doch dann kam die erste Operation, die zweite, dann folgten die dritte und die vierte. Im Juni 2004 wird ihm in einer Spezialklinik ein Viertel des Gehirns entfernt. „Ich habe gespürt, dass etwas nicht gelungen ist“, sagt er. Mehrere Operationen hat er hinter sich. Die Ärzte machen ihm keine Hoffnungen mehr, jemals wieder so gesund zu sein, um auf der Bühne zu stehen.

Polonski ist am Boden zerstört. Die ganze Nacht über hört er „Das wohltemperierte Klavier“ von Bach. Er spürt, wie sich in ihm eine innere Kraft regte. Er weiß, dass er es wieder schaffen kann. Und sucht den Psychologen Martin Busch auf, ein Spezialist auf dem Gebiet des Feldenkrais, eine „körperorientierte Lernmethode“ und Hypnose. Die Methode, neue Räume zu eröffnen, hat Erfolg. Der Musiker kann wieder gehen. Am 18. Januar 2009 kehrt er mit der Weltpremiere des eigens für ihn geschriebenen „Cello-Konzerts für eine Hand“ in Warschau auf die Konzertbühne zurück. Für seine Ärzte ist das ein Wunder.

Beliebte Therapien bei Laien

Ob Hypnose, Meditation, Handauflegen (Therapeutic Touch) oder Cranio-Sacral-Therapie (Handgriffe im Bereich des Schädels und des Kreuzbeins, um die Bewegungen zu optimieren) – bei Laien sind diese Therapien beliebt. Die Wissenschaft allerdings tut sich schwer. Denn plausible Nachweise zum Nutzen konnten kaum erbracht werden.

Doch das könnte sich ändern. Joachim Faulstich, Autor und Regisseur, der sich seit über dreißig Jahren mit der Kraft des Geistes für den Prozess der Heilung befasst, hat nun mehrere Hirnforscher auf seiner Seite. Experten wie Dr. Tobias Esch, Gesundheitswissenschaftler. Professor für Integrative Gesundheitsförderung an der Hochschule Coburg und Dozent für Neuro-Wissenschaften an der State University von New York.

Für Esch ist es klar, dass alternative Heilmethoden wie Urzeit-Rituale Effekte in den Hirnregionen hervorrufen, die für die Selbstheilung zuständig sind. Zum gleichen Ergebnis kommt Prof. Dr. Gerald Hüther, Leiter der Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung der Universitäten Göttingen und Mannheim/Heidelberg. Für ihn sind emotionale Reaktionen wie das Vertrauen zum Therapeuten für die Selbstheilung entscheidend. So überrascht es ihn nicht, dass Wunden allein durch Handauflegen heilen. Denn alte Rituale führten zu einer Neu-Verschaltung im Gehirn, die die Heilung begünstige.

Medizin am Wendepunkt?

Ein unsichtbares Netzwerk verbindet Körper, Geist und Seele. Es ist unberechenbar, aber es strebt nach Kohärenz, nach dem Einklang. Innere Bilder steuern es, und sie nehmen Einfluss auf Krankheit und Heilung.

Seit die Neurowissenschaften die Macht des Geistes mehr und mehr belegen, kehrt uraltes Wissen in die Heilkunst zurück: Unikliniken arbeiten mit Heilern zusammen, Mediziner lernen selbst das Handauflegen, Onkologen unterstützen ihre Patienten mit Bewusstseinsreisen zu verborgenen inneren Bildern, Psychologen verbinden Trance und Feldenkrais-Arbeit, Ärzte helfen ihren Patienten, mit traditioneller chinesischer Medizin und Hypnose tief verborgene Ursachen chronischer Erkrankungen aufzuspüren.

Der ARD-Film und das Begleitbuch nehmen Sie mit auf eine spannende Forschungsreise. In bewegenden Patientengeschichten, persönlichen Erfahrungen und Begegnungen mit Wissenschaftlern, Ärzten, Therapeuten und Heilern zeigt sich ein ermutigender Wandel, der noch vor wenigen Jahren undenkbar schien.

        

Das Geheimnis der Heilung - wie altes Wissen die Medizin verändert

Ein Kind kommt zur Welt, das nach medizinischem Wissen keine Chance hatte. Es überlebt, weil der Arzt dem Gefühl der Mutter vertraute.

Ein gelähmter Cellist kehrt zurück auf die Konzertbühne, auch wenn das nach vier Hirnoperationen ausgeschlossen schien.
Er braucht keinen Rollstuhl mehr, weil er lernte, die Kraft innerer Bilder zu nutzen.
Zwei Beispiele, zwei Krankengeschichten, zwei unerwartete Genesungen.
Was hier geschah, galt noch vor wenigen Jahren als unerklärlich. Doch im Licht neuer Erkenntnisse aus Hirnforschung und Neurobiologie wird deutlich, dass Körper und Geist viel enger miteinander verwoben sind,
als die meisten Mediziner bis heute vermuten: Innere Bilder nehmen Einfluss auf Krankheit und Heilung.
Die Dokumentation beschreibt dieses neue Wissen am Beispiel eindrucksvoller Patientengeschichten, und sie zeigt, wie die Mauern zwischen konventioneller Medizin und ungewöhnlichen Behandlungsmethoden zu wanken beginnen.

Das Geheimnis der Heilung“ beschreibt einen ermutigenden Umbruch, den Beginn einer Medizin, die es nicht mehr nötig hat, sich um jeden Preis abzugrenzen: sie nimmt von allen Methoden das Beste, zum Wohl ihrer Patienten.







Wichtiger Hinweis!

  • Geistige Heiler oder Reiki-Praktizierende besitzen keine medizinische Ausbildung!
  • Geistiges Heilen dient also nur der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt keinesfalls eine Diagnose oder Behandlung beim Arzt / Heilpraktiker.
  • Bei akuten Problemen immer einen Arzt oder Heilpraktiker konsultieren!
  • Setzen Sie nie allein auf einen Geistheiler oder Reiki-Praktizierenden sondern konsultieren Sie weiterhin Ihre Hausärzte oder Spezialisten!
  • Eine Reiki-Anwendung oder eine geistige Heilsitzung kann niemals einen Heilungserfolg versprechen oder sogar voraussetzen!

Geistiges Heilen für sich, oder begleitend zu anderen Therapieformen, ist so ein sicherer und bewährter Weg das volle Potential der inneren Kraft auszuschöpfen um die bestmögliche Gesundheit und Lebenseinstellung zu erreichen.



Sie können gerne einen individuellen Termin mit mir vereinbaren - nutzen Sie bitte folgendes Kontaktformular.

Ich freue mich.




Neueste Flyer Downloaden.




Achtung: Anrufe ohne angezeigte Rufnummer werden automatisch abgewiesen.
Zurück zum Seiteninhalt